Werbung

kleines Treppenlexikon

Antrittsstufe

Die Antrittstufe ist die erste also die unterste Stufe der Treppe.

 


Auftritt einer TreppeAuftritt / a

Der Auftritt ist ein Teil der Trittfläche. Er wird von der Trittkante der Stufe bis zur Trittkante der nächsten Stufe berechnet.

Bei Berechnungen wird der Auftritt als klein a bezeichnet. Man nutzt die Maße zur Ermittlung der Treppenlänge.

Der Auftritt ist nicht zuverwechseln mit der Trittfläche die auch die Unterschneidung bei einer Treppe beinhaltet.


 

Ausgleichstufen

Als Ausgleichstufen werden Treppenstufen zwischen verschiedenen Nutzungsebenen bezeichnet.

 


 

Austrittstufe

Als Austrittsstufe wird die letzte oder oberste Stufe der Treppe bezeichnet.

 


 

Lauflinie

Die Lauflinie ist eine Linie mit Pfeil, die von der ersten Trittstufe bis zur obersten Trittstufe der auf einer Zeichnung in der Mitte der Treppe eingezeichnet ist und zeigt von unten nach oben den Verlauf der Treppe an. (Zeichnung folgt)

 


 

Lichtwange

Die Lichtwange, ist Wange der Treppe die nicht an der Wand gelegen ist.

 


 

Keilstufen

Keilstufen sind Treppenstufen mit einem dreieckigen Querschnitt. Sie bestehen aus Schicht oder Vollholz und werden auf dem Treppenholm verschraubt.

 


Krümmling

 

Vom Krümmling spricht man wenn die Lichtwange (die Freiwange) der Treppe gebogen ist.

 


nurSetzstufeSetzstufe

 

Die Setzstufe ist nicht nur ein optischer Trenner sondern ein tragendes Konstruktionsteil. Sie verhindert nicht nur das man durch die Treppenstufen durchschauen oder Kleinkinder vielleicht durchfallen können. Sie nimmt auch die Last der sich durchbiegenden Trittstufen auf.

Je nach Aufwand wird die Setzstufe in die Trittstufe eingelassen oder eine Profilleiste zum abdecken einer eventuell entstehenden Fuge zwischen Unterseite Trittstufe und Setzstufe befestigt.


Steigung-Stufenabstand TreppeSteigung / s

 

Die Steigung zeigt die Höhe der Treppenstufe an. Hier wird von Oberseite der Trittstufe bis zur Oberseite der nächsten Trittstufe gemessen.

Bei Berechnungen wird die Steigung als klein s bezeichnet

 

 


Stoßfläche

 

Die Stoßfläche ist die beim Treppe steigen, zwischen den Trittstufen, der sichtbare Seite der Setzstufe.

 


Stufenabstand

 

Der Stufenabstand ist das lichte Maß zwischen zwei Stufen. Anders gesagt von Oberkante Trittstufe zur Unterkante der nächsten Trittstufe.

 


Treppenholm

 

Der Treppenholm ist ist das Stufenauflager bei einer aufgesattelten Treppe. Also die Bohle auf der die Treppenstufen aufgeschraubt werden.

 


Treppenwange

 

Die Treppenwangen begrenzen den Verlauf der Treppen seitlich. Sie sind die Stufenauflager in denen die Stufen eingelassen oder gegen geschraubt sind.

Nicht jede Treppe hat Treppenwangen wenn die Treppenstufen auf gesattelt sind also eine Satteltreppe gebaut wird, dann sprechen wir von einem Treppenholm.

 


Trittfläche

 

Als Trittfläche bezeichnet man die Oberseite der Trittstufe (Treppenstufe). Hier wird auch die Unterschneidung zugerechnet.

 


Trittkante

 

Die Trittkante ist die vordere Kante der Treppenstufe.

 


Trittstufe

 

Als Trittstufe wird die komplette, waagerechte Treppenstufe auf der man die Treppe hoch steigt bezeichnet.

 


Unterschneidung Überstand TreppeUnterschneidung

 

Die Unterschneidung befindet sich an der Unterseite der Trittstufe und ist der Abstand zwischen Setzstufe und der unteren Trittkante. Der Leihe würde Überstand sagen.

Aber der fachlich richtige Ausdruck für Überstand bei einer Treppenstufe ist die Unterschneidung.

 

 


Wandwange

 

Die Wandwange ist das Gegenstück zur Lichtwange und eines der beiden Stufenauflager, also die Bohle an der Wand in der die Stufen eingelassen, oder gegen geschraubt sind.

 


Wange

 

Die Wangen begrenzen den Verlauf der Treppen seitlich. Sie sind die Stufenauflager in denen die Stufen eingelassen oder gegen geschraubt sind.

Nicht jede Treppe hat Wangen wenn die Treppenstufen auf gesattelt sind also eine Satteltreppe gebaut wird, dann sprechen wir von einem Treppenholm.

 


Zwischenpodest

 

Als Zwischenpodest bezeichnet man die Lauffläche in der Mitte einer Treppe.